Passwort vergessen?

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Onlineangebots von „www.global-tennispartner.de“

Diese AGB sind Grundlage aller Verträge zwischen MKR Sports GmbH (im Folgenden MKR), als Betreiber von www.global-tennispartner.com und den Nutzern und Kunden.

§ 1 Allgemeines

  1. Sämtliche Dienstleistungen, die durch das Portal „www.global-tennispartner.com“, einem Service der MKR Sports GmbH i.Gr., erbracht werden, werden ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen erbracht
  2. Die Dienstleistungsangebote zur Spielpartnervermittlung von MKR richten sich an natürliche Personen (im Folgenden „Nutzer“ genannt).
  3. Gewerbliche Angebote von MKR richten sich an natürliche,  z.B. Trainer und juristische Personen z.B. Vereine oder Tennisanlagen (im Folgenden „Kunde“), die diese den Nutzern auf der Plattform MKR anbieten
  4. Die Berechtigung eines Nutzers / Kunden zur Inanspruchnahme der von MKR angebotenen Dienstleistungen entsteht mit der Registrierung des Nutzers / Kunden auf der Website „www.global-tennispartner.com“ und der Bestätigung der Registrierung durch MKR per E-Mail.

§ 2 Leistungen von MKR

  1. Art und Umfang der von MKR angebotenen Dienstleistungen ergeben sich aus dem jeweils aktuellen Leistungsverzeichnis von MKR auf der Website „www.global-tennispartner.com“. Im Wesentlichen handelt es sich bei den von MKR angebotenen Dienstleistungen um die Vermittlung von Kontakten zum gemeinsamen Tennis-Spiel.
  2. MKR ist berechtigt, das Angebot der von MKR zu erbringenden Dienstleistungen jederzeit nach eigenem Ermessen zu ändern, zu ergänzen und/oder zu löschen.
  3. MKR übernimmt kein Gewähr dafür, dass zu den gewünschten Zeiten Spielpartner in der ausgewählten Kategorisierung für den Nutzer  zur Verfügung stehen.

§ 3 Pflichten des Kunden

    1. Die Nutzung der von MKR zu erbringenden Dienstleistungen ist für Nutzer ausschließlich natürlichen Personen für deren private Zwecke möglich. Eine Nutzung der Dienstleistungen von MKR für gewerbliche Zwecke oder ein Weiterverkauf dieser Dienstleistungen und ihrer Ergebnisse an Dritte sind nur nach vorheriger ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung durch MKR zulässig.
    2. Der Nutzer / Kunde ist verpflichtet, die Dienstleistungen von MKR ausschließlich nach Maßgabe und in Übereinstimmung mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie nach Maßgabe und in Übereinstimmung mit den darüber hinaus jeweils anwendbaren rechtlichen Bestimmungen zu nutzen.

Der Kunde ist insbesondere verpflichtet:

  • sämtliche Angaben vollständig und wahrheitsgemäß zu machen und sich auf der Website „www.global-tennispartner.com“ unter seinem bürgerlichen Namen anzumelden;
  • die Dienstleistungen von MKR nicht für die Versendung, Verbreitung, Unterstützung oder Billigung von beleidigenden oder verleumderischen Inhalten an oder gegenüber Dritte(n) zu verwenden;
    • die Dienstleistungen von MKR nicht zur Versendung, Verbreitung, Unterstützung oder Billigung von pornographischen, sittenwidrigen oder jugendgefährdenden Inhalten an oder gegenüber Dritte(n) zu verwenden;
    • die Dienstleistungen von MKR nicht zur Verletzung, Verbreitung, Unterstützung oder Billigung von Verletzungen von geistigen oder gewerblichen Schutzrechten Dritter, wie zum Beispiel Marken, Patenten, Geschmacks- und Gebrauchsmustern, Urheberrechten, Leistungsschutzrechten oder sonstigen Rechten Dritter, wie zum Beispiel Persönlichkeitsrechte, Namensrechte oder das Recht am eigenen Bild, zu verwenden;
  • die Dienstleistungen von MKR und die Website „www.global-tennispartner.com“ nicht unter Verwendung von Scripts, Robots und ähnlicher Software zum automatischen Auslesen von Informationen betreffend Dritter zu nutzen.
  • Der Kunde ist für sämtliche Inhalte, die er über MKR verbreitet, ausschließlich selbst verantwortlich.

§ 4 Haftung; Gewährleistung; Freistellung

  1. MKR haftet nicht für Schäden, die einem Nutzer / Kunden durch das Verhalten eines anderen Nutzer / Kunden oder durch das Verhalten eines Dritten, der nicht Erfüllungsgehilfe oder Verrichtungsgehilfe von MKR ist, entstanden sind.

  2. Im Hinblick auf die von einem Nutzer / Kunden eingestellten und verbreiteten Inhalte haftet MKR nicht für deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder deren Relevanz im Rahmen von Suchergebnissen.

  3. MKR gewährleistet nicht, dass die von MKR angebotenen Dienstleistungen jederzeit unterbrechungs- oder störungsfrei dem Nutzer / Kunden zur Verfügung stehen oder dass durch die von MKR angebotenen Dienstleistungen ein bestimmtes, von einem Nutzer / Kunden gewünschtes Ergebnis auch tatsächlich erzielt wird. Schadensersatzansprüche wegen mangelhafter Verfügbarkeit der von MKR angebotenen Dienstleistungen sind ausgeschlossen.

  4. In Fällen von leichter oder einfacher Fahrlässigkeit haftet MKR nur im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten und der Höhe nach begrenzt auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden. Die Haftung von MKR wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt.

    Der Nutzer / Kunde wird MKR von sämtlichen Ansprüchen Dritter freistellen, die gegenüber MKR wegen einer tatsächlichen oder behaupteten Verletzung von Rechten im Zusammenhang mit einem Verhalten des Nutzer / Kunden geltend gemacht werden. Die Freistellung umfasst auch die angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung von MKR.

§ 5 Laufzeit; Kündigung

  1. Sofern ein Nutzer / Kunde als in einem kostenpflichtigen Service wiederkehrend zu erbringende Dienstleistungen in Anspruch nimmt, verlängert sich das Vertragsverhältnis automatisch um die jeweils nächste Periode, wenn es nicht von einer der Parteien zum Ende einer Periode mit einer Frist von 4 Wochen gekündigt wurde.
  2. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt für beide Parteien unberührt.
  3. Die Kündigung bedarf der Schriftform und ist zu richten an:

    MKR Sports GmbH
    Kundenbetreuung Global-Tennispartner
    Pinnasberg 47
    D 20359 Hamburg

    In jedem Fall hat das Kündigungsschreiben zur Wirksamkeit den Nutzernamen des Kunden und die bei der Registrierung des Nutzer / Kunden von diesem angegebene E-Mail-Adresse zu enthalten.
  4. Mit dem Wirksamwerden der Kündigung wird der Zugang zu den kostenpflichtigen Dienstleistungsangeboten von MKR für den Kunden gesperrt.

§ 6 Änderung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen

  1. MKR ist berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft nach eigenem Ermessen zu ändern oder zu ergänzen. MKR wird dem Kunden die geänderte Fassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zuleiten.
  2. Der Nutzer / Kunde kann einer Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen innerhalb einer Frist von 4 Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung widersprechen. Der Widerspruch kann entweder in schriftlicher oder in elektronischer Form erfolgen. Widerspricht der Nutzer / Kunde der Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen fristgerecht, werden die Dienstleistungen von MKR auf der Basis der bisher geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen unverändert gegenüber dem Nutzer / Kunden erbracht. MKR ist jedoch berechtigt, das Vertragsverhältnis mit dem Nutzer / Kunden ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen. Sofern der Nutzer / Kunde entgeltpflichtige Dienstleistungen bei MKR im Auftrag gegeben und für diese bereits Vorauszahlungen geleistet hat, ist die Kündigung von MKR erst zum Ablauf des Vorauszahlungszeitraums möglich. Widerspricht der Nutzer  / Kunde einer Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht fristgerecht, so werden die Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen rückwirkend auf den Zeitpunkt des Zugangs der Mitteilung über die Änderungen wirksam.

§ 7 Datenschutz

  1. MKR wird alle geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen beachten. Insbesondere erhebt, nutzt und verarbeitet MKR personenbezogene Daten eines Nutzer / Kunden während der Dauer des Vertragsverhältnisses und ohne zusätzliche ausdrückliche Einwilligung des Nutzer / Kunden nur zu Zwecken der Vertragsabwicklung.
  2. MKR ist berechtigt, dem Nutzer / Kunden an die von diesem angegebene E-Mail-Adresse Informationen zu senden. Eine Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte ist unzulässig, sofern diese nicht vertraglich vereinbart ist, der Nutzer / Kunde dem zugestimmt hat oder gesetzliche Anforderungen dies bedingen. Der Nutzer / Kunde kann der Zusendung von Informationen an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse jederzeit gegenüber MKR widersprechen.

§ 8 Besondere Bestimmungen für kostenfreie Dienstleistungen (Nutzer)

    1. Dem Nutzer stehen als Player-Mitglied die Dienstleistungen von MKR kostenfrei im vereinbarten Umfang zur verfügung. Eine Änderung durch MKR für die Zukunft ist jederzeit möglich. Dem Nutzer steht in diesem Fall ein außerordentliches Recht zur Kündigung zu, welches er innerhalb von 14 Tagen nach Bekanntwerden der neuen Regelung ausüben muss.

    2. Der Nutzer erhält nach der Anmeldung kostenfrei Kataloge des Kooperationspartners centercourt.de zugeschickt. Hierfür werden die Adressdaten des Nutzers einmalig von MKR an CenterCourt.de Sportartikelvertrieb oHG übermittelt.

§ 9 Besondere Bestimmungen für entgeltpflichtige Dienstleistungen (Nutzer)

    1. Der Nutzer  zahlt als Pro-Mitglied für entgeltpflichtige Dienstleistungen im Voraus die von MKR für den betreffenden Nutzungszeitraum angegebene Vergütung. Eine Änderung der Höhe der Vergütung durch MKR für die Zukunft ist jederzeit möglich. Dem Nutzer steht in diesem Fall ein außerordentliches Recht zur Kündigung zu, welches er innerhalb von 14 Tagen nach Bekanntwerden der neuen Vergütungshöhe ausüben muss.
    2. Nutzer unter 18 Jahren erhalten die Pro-Mitgliedschaft kostenlos als Pro-Junior Mitgliedschaft.
    3. Der aktuelle jährliche Beitrag für die Pro-Mitgliedschaft beträgt 29,50 € inkl. MwSt.; Sonderangebote und Angebote über Kooperationspartner können davon abweichen.
    4. Die Höhe der Vergütung richtet sich nach der von MKR auf der Website „www.global-tennispartner.com“ veröffentlichten Preise. Bei den angegebenen Preisen handelt es sich jeweils um Brutto-Preise, d.h. einschließlich der jeweils gesetzlich zulässigen Umsatzsteuer.
    5. Die Vergütung ist nach Erteilung einer entsprechenden Rechnung (in schriftlicher oder in elektronischer Form) ohne Abzug zur sofortigen Zahlung fällig.
    6. Leistet ein Nutzer bei Fälligkeit nicht, gerät er ohne weitere Mahnung in Verzug. MKR ist in diesem Fall berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu verlangen. Darüber hinaus ist MKR berechtigt, im Hinblick auf etwaige weitere noch zu erbringende Dienstleistungen ein Zurückbehaltungsrecht geltend zu machen. MKR steht in diesem Fall ein fristloses außerordentliches Kündigungsrecht zu.
    7. Sofern MKR eine entgeltpflichtige Dienstleistung vorzeitig einstellt, ist MKR verpflichtet, dem Nutzer eine von diesem vorab gezahlte Vergütung pro ratatemporis zurück zu erstatten. Der Nutzer erhält nach der Anmeldung kostenfrei Kataloge des Kooperationspartners centercourt.de zugeschickt. Hierfür werden die Adressdaten des Nutzers einmalig von MKR an CenterCourt.de Sportartikelvertrieb oHG übermittelt.

§ 10 Besondere Bestimmungen für entgeltpflichtige Angebote  (Kunden)

  1. Der Kunde  zahlt entsprechend seiner Registrierung als Trainer, Verein, Tennisanlage oder Hotel für entgeltpflichtige Dienstleistungen im Voraus die von MKR für den betreffenden Nutzungszeitraum angegebene Vergütung. Eine Änderung der Höhe der Vergütung durch MKR für die Zukunft ist jederzeit möglich. Dem Kunden  steht in diesem Fall ein außerordentliches Recht zur Kündigung zu, welches er innerhalb von 14 Tagen nach Bekanntwerden der neuen Vergütungshöhe ausüben muss.
  2. Der aktuelle jährliche Kostensatz beträgt:
    • für Vereine 29,50 € zzgl. MwSt. („Club-Pro“)
    • für Tennisanlagen 49,50 € zzgl. MwSt. („Pro-Package“) oder 149,50 € zzgl. MwSt. („Tour-Package“)
    • für Hotels 49,50 € zzgl. MwSt. („Pro-Package“) oder 149,50 € zzgl. MwSt. („Tour-Package“)
  3. Sonderangebote und Angebote über Kooperationspartner können davon abweichen.
  4. Die Höhe der Vergütung richtet sich nach der von MKR auf der Website „www.global-tennispartner.com“ veröffentlichten Preise. Bei den angegebenen Preisen handelt es sich jeweils um netto Preise, d.h. zzgl. der jeweils gesetzlich zulässigen Umsatzsteuer.
  5. Die Vergütung ist nach Erteilung einer entsprechenden Rechnung (in schriftlicher oder in elektronischer Form) ohne Abzug zur sofortigen Zahlung fällig.
  6. Leistet ein Kunde  bei Fälligkeit nicht, gerät er ohne weitere Mahnung in Verzug. MKR ist in diesem Fall berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu verlangen. Darüber hinaus ist MKR berechtigt, im Hinblick auf etwaige weitere noch zu erbringende Dienstleistungen ein Zurückbehaltungsrecht geltend zu machen. MKR steht in diesem Fall ein fristloses außerordentliches Kündigungsrecht zu. Sofern MKR eine entgeltpflichtige Dienstleistung vorzeitig einstellt, ist MKR verpflichtet, dem Nutzer eine von diesem vorab gezahlte Vergütung pro ratatemporis zurück zu erstatten.

§ 11 Widerrufsrecht für Verbraucher

  1. Der Nutzer / Kunde kann die von ihm abgegebene Registrierung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt der nachstehenden Belehrung, frühestens jedoch mit Ausgang der der Registrierung-Bestätigung durch MKR per E-Mail. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist per Post zu richten an:

    MKR Sports GmbH
    Kundenbetreuung Global-Tennispartner
    Pinnasberg 47
    D 20359 Hamburg
    oder per E-Mail an contact@global-tennispartner.com
  2. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die wechselseitig empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und etwaig gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Sofern der Nutzer / Kunde empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand herausgeben kann, hat MKR einen Anspruch auf Wertersatz.
  3. Das Recht auf Widerruf erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag auf ausdrücklichen Wunsch des Nutzer / Kunden von beiden Seiten vollständig erfüllt wurde, bevor der Kunde sein Widerrufsrecht ausgeübt hat.

§ 12 Allgemeines

  1. Die etwaige vollständige oder teilweise Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. An Stelle der unwirksamen Vorschrift tritt vielmehr eine Regelung, die der wirtschaftlichen Zwecksetzung der Parteien am ehesten entspricht. Dies gilt auch für den Fall einer unvorhergesehenen Lücke.
  2. Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss der Bestimmungen des UN-Kaufrechts sowie etwaig anwendbarer Kollisionsnormen.
  3. Gerichtsstand ist Hamburg.